FANDOM


Smaragdauge NebelClan-Logo
Smaragdauge
Krähenstern
Zugehörigkeit
Aktuell: NebelClan
Vergangenheit: Streuner
Namen
Streunerin: Unbekannt
Schülerin: Smaragpfote
Kriegerin: Smaragdauge
Familie
Gefährte: Schattenkralle
Tochter: Nachtjunges


Smaragdauge ist eine junge schwarze Kätzin mit smaragdgrünen Augen.

Charakter

Smaragdauge ist eine freundliche offene Kätzin. Sie ist manchmal unsicher und hat Angst verlassen und abgewiesen werden. Häufig ist sie unglücklich, wenn sie an ihre Vergangenheit denkt.

Ihr Charakter ist sehr offen und warmherzig, leider zweifelt sie manchmal an sich selbst und glaubt ihre Clangefährten wollen sie nicht, obwohl diese eigentlich nur schlafen gehen wollen.

Sie kann sehr einfühlsam sein und hegt normalerweise keine Abneigung gegen irgendwen. Gerechtigkeit ist ihr sehr wichtig, wobei es ihr selbst ab und zu sehr schwer fällt dieses Ideal zu bewahren. Ihr gegenüber sollte man ein gewisses Maß an einfühlsamkeit zeigen, da sie sehr sensibel und verletzlich ist, grade in den Momenten wo sie ihre Gefühle für jemanden zeigt oder sich mitteilt bzw. sich mitteilen will. Häufig braucht sie einen kleinen anstoß um sich zu überwinden, beziehungsweise einen Drang. 

Geschichte

Früher war Smaragdauge eine sehr Lebensfrohe Kätzin, als sie als Streunerin mit ihren Eltern aufgewachsen ist.

In einer Nacht als ihre Eltern gemütlich in dem Bau, was sie zu Hause nannten, geschlafen haben, war die damalig kleine Smaragdauge draußen. Sie war noch nicht müde und hat einem Blatt im Wind nachgejagt. Als sie zurück zu ihrem Bau gehen wollte, hörte sie einen Schrei, ihr Vater! Sie beschleunigte ängstlich ihr Tempo und sah wie ein Fremder Kater mit Blut an den Pfoten und ihrer Mutter den Bau verlassen. „Mama Mama“ rief sie doch ihre Mutter ignorierte sie und ging an ihr vorbei ohne sie zu beachten. Smaragdauge versuchte ihrer Mutter und dem Fremden Kater hinterher zu laufen, doch die Beiden sprinteten los und ließen Smaragdauge alleine zurück.

Oft hat sie noch Albträume von der Nacht und wacht ängstlich und wimmernd in ihrem Nest auf. Trost findet sie in dem sie auf die Lichtung geht und Kontakt zum Sternenclan sucht und ihre Probleme und Ängste hoch ins Sternenflies flüstert.

Tage lang irrte sie umher und hatte schrecklichen Hunger, bis sie auf eine Nebelclanpatroulie traf, die sie mit ins Lager genommen hat. Von da an wurde sie im Clan aufgepäppelt und ausgebildet, nun ist sie eine sehr loyale und treue Kriegerin im Nebelclan.

Familie